Mit ‘winter vogel’ getaggte Artikel

Vogelfutter Bastelei

Montag, 28. Dezember 2009

Im kalten Winter tun sich viele Tiere schwer Futter zu finden, woran die wachsende Urbanisierung einer der Hauptschuldigen ist. Als naturverbundene, Heiden und nachdenkliche Erdbewohner können wir hier mit ein bisschen Bastelei mithelfen, den Vögeln etwas Gutes zu tun und ihnen ein bisschen Lebensraum zurück zu geben. Zwar kann auch eine Vogelfütterung im Winter keine Vogelart vor dem Aussterben retten, allerdings kann sie etwas anderes – Bewusstein erzeugen. Ein Bewusstsein darüber, dass es Tieren nicht immer leicht fällt in den Umfeldern zu leben, das wir Menschen als bequem erachten.

Ein paar kleine Handgriffe reichen aus, um ein bisschen Fett und Körner in eine tolle Vogelfutterstation zu verwandeln.  Dazu braucht man nur eine gute Mischung an Körnern (Nüsse, Haferflocken, Rosinen, Sonnenblumenkerne….), etwas Pflanzenfett, eine Schnur zum Aufhängen und eine Form, wie beispielsweise einen Joghurtbecher. Einfach die Kerne in die Form füllen, den Haken darauf positionieren und das geschmolzene Fett darüber gießen. Dann einige Minuten ins Tiefkühlfach stellen und schon ist das Fett hart und der Futterknödel kann draußen aufgehängt werden.

Das nachfolgende Schauspiel ist schön zu beobachten und zwar für alle Altersklassen. Und es zeigt, wie wenig notwendig ist, um etwas an die Natur zurückzugeben. Natürlich kann man auch gekauftes Futter, Meisenknödel und Futterhäuschen verwenden. Eine große Vielfalt ist niemals schlecht, um verschiedene Vogelarten zu erreichen.